2. Obergeschoss

Sonderausstellung «Uznacher Wirtschaften»

 

In dieser grossen Sonderausstellung zeigt das Museum unzählige Fotos, Bilder, Dokumente, Grusskarten und vieles mehr aus der Vergangenheit der Uznacher Wirtschaften. Diese werden ergänzt durch viele Bilder von jenen Gaststätten, die heute noch bestehen. Den früheren und heutigen Gastwirten, die das Wirtschaftsleben in der Gemeinde seit jeher prägten bezw. die Wirtetätigkeit immer noch ausüben, wird in der Ausstellung viel Platz eingeräumt.

 

Den Ausstellungsmachern ist es gelungen, etwa 50 Betriebe zu dokumentieren und die Geschichte und Entwicklung der Uznacher Wirtschaften während der letzten rund 200 Jahre aufzuzeigen. Der Ausstellung kann zum Beispiel entnommen werden, dass um das Jahr 1900 herum pro 66 Einwohner ein Wirtschaftsbetrieb existierte.

 

Wo die ehemaligen und heutigen Wirtschaften standen bezw. immer noch stehen, kann den ebenfalls ausgestellten Situationsplänen und den ergänzenden Angaben dazu entnommen werden.

 

 

Restaurant Bahnhof
Wirtschaft zum Hof
Letzter Oeffnungstag im Restaurant Krone
Grusskarte Restaurant Burg

 

 

Ausstellungsbroschüre

In Ergänzung zur Ausstellung hat die Museumskommission die umfangreiche, sehr interessante Broschüre «Uznacher Wirtschaften einst und heute» herausgegeben, welche ebenfalls vom Ausstellungsteam verfasst wurde. 

 

 

Publikation der Museumsöffnungen; Zeitungsvorschauen

 

Auf die monatlich stattfindenden Museumsöffnungen macht die Museumskommission auf verschiedene Arten aufmerksam. So ist der Oeffnungsplan in der Homepage aufgeschaltet, und in der Woche vor dem Oeffnungstermin werden in der Gemeinde jeweils Plakattafeln aufgestellt. Auch wird in den Regionalzeitungen regelmässig eine Vorschau veröffentlicht und darin ein Objekt beschrieben, das in der Ausstellung zu sehen ist. 

 

«Herausgepickte» Zeitungseinsendungen vor den Museumsöffnungen:

(Per Mausklick zu vergrössern)

November 2017 von Florian Horschik:

Januar 2018 von Pietro Lendi und Alois Strässle:

Februar 2018 von Kilian Oberholzer:

August 2018 von Florian Horschik:

xeiro ag